Guerillaaktion: Siroop und die Türvorleger

siroopGuerilla Marketing ist eine ganz tolle Sache, wenn man es richtig macht. Damit erreicht man für verhältnismässig wenige Geld eine riesen Beachtung. Zumal die Geschichte meist in den Medien dankbar aufgenommen wird. »Richtig machen« heisst aber auch…es soll Pfiff haben und niemandem Schaden.
»20min« berichtet heute über eine völlig verkorkste Guerilla-Aktion. In den Städten Basel, Bern und Zürich wurden jeweils 500 Siroop Werbeteppiche vor lokalen Geschäften ausgelegt. Man muss wissen, Siroop ist eine neue zuckersüsse Marktplattform. Im Auftrag des neuen Online-Marktplatzes wurden also diese Werbeteppiche ausgelegt und zwar auch vor Geschäften, die nicht auf Siroop verkaufen. Hier kamen eindeutig andere zu Schaden, weil Siroop ja den lokalen Geschäften den Anteil am Kuchen strittig machen will. Diese Aktion halte ich daher für völlig misslungen. Mehr darüber…

Kommentare sind geschlossen